Was den Pastor bewegt

Syonode in Zwickau Planitz

Was ist zutreffend: „Kirchen veranstalten Synoden“ oder „Gemeinden organisieren sich in Synoden“? Synode heißt „gemeinsamer Weg“. Die Gemeinden der Ev.-Lutherischen Freikirche sind selbständige Gemeinden, die sich zusammengeschlossen haben zu einem gemeinsamen Weg. Das ist der Weg von lutherischen Bekenntisgemeinden, die wie die Reformatoren (z.B. M. Luther) im 16. Jahrhundert täglich zurück gehen zur Bibel, um die frohe Botschaft von Jesus Christus zu hören und im Leben umzusetzen. Insofern stimmt es: „Gemeinden organisieren sich in Synoden“. Aber auch das andere stimmt. Die Ev.-Lutherischen Freikirche veranstaltet zur Zeit eine Synode im Sinn einer Tagung – und zwar in der Johannesgemeinde in Zwickau-Planitz. Dort kommen aus jeder Gemeinde der ELFK zwei Delegierte zusammen – jeweils der Pastor und ein gewählter Delegierter aus der Gemeinde. Auf dieser Synode wird berichtet über die Arbeit der einzelnen Arbeitskreise und Ämter in der Synode, in denen die Gemeinden zusammenarbeiten – z.B. über die Jugendarbeit oder die Arbeit am Seminar unserer Synode (Pastorenausbildung). Wer sich weiter informieren will über Berichte und Anträge für die Synode, findet die Informationen unter www.elfk.de/synode

 

ähnliche Beiträge

Die Osterbotschaft

Jonas Schröter

8. Für Männer heißt Respekt: Seine Einsichten achten

Jonas Schröter

Neuigkeiten aus der Lutherischen Kirche in der Ukraine

Jonas Schröter
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner