Image default
Allgemein Frauenarbeit Von Frau zu Frau

3 Worte, die dein Leben verändern – und was das mit Ostern zu tun hat.

GOTT ist hier. – So lauten die drei lebensverändernden Worte. Das reißt dich nicht vom Hocker? Ganz ehrlich, ich dachte zuerst auch: Ja, und?
Aber lies noch einmal: GOTT. ist. hier.
GOTT – nicht ein kleiner, unbedeutender, langweiliger gott. Auch nicht ein höheres Wesen, irgendwo im Universum, oder eine unbestimmte höhere Macht, gemeinhin Gott genannt. Es geht um GOTT. Den herrlichen, allmächtigen, glorreichen Schöpfer des Himmels und der Erde. Es geht um den GOTT, der sich uns in der Schönheit der Natur offenbart, in der Unendlichkeit des Universums, dem Glanz der Sterne, dem Singen der Vögel, dem Lächeln eines Kindes, der Vielfalt der Schneeflocken, dem Plätschern eines Baches, der Majestät der Berge, dem Wunder von Zeugung und Geburt … Du merkst, es geht um den GOTT, der großartiger ist als alles, was du dir jemals vorstellen kannst. Er ist sogar der GOTT, dessen Herrlichkeit alles Leid dieser Welt aufwiegt – das Leid deines eigenen Lebens, aber auch das unsagbare Leid der Flüchtlinge und Kriegsopfer unserer Zeit, der Hungernden und Ermordeten. Er ist aber auch der GOTT, der heiliger ist als alles, was du dir jemals vorstellen kannst, und der deshalb getrennt ist von allem Bösen – auch den bösen Gedanken und Gelüsten in dir und mir.

Die Großartigkeit GOTTES erkennen wir nicht nur in der Natur, sondern vor allem in seinem Wort, der Bibel. Dort zeigt er uns seine großartige Liebe, die ihn hat seinen Sohn opfern lassen. – Jesus hat den Preis bezahlt für unsere Sünde, deine und meine, er ist stellvertretend für dich und mich am Kreuz gestorben. Daran wurden wir in der Passionszeit und vor allem an Karfreitag erinnert.

An Ostern erinnern wir uns und feiern die Auferstehung Jesu vom Tod. Jesus ist zwar am Kreuz gestorben, aber er ist nicht tot geblieben. GOTT hat ihn auferweckt. Der Tod und das Grab konnten Jesus nicht festhalten. GOTT war stärker. An Ostern zeigt sich GOTTES Macht. Er ist stärker als das, was für uns Menschen die letzte unüberwindliche Festung ist, der Tod. Mit der Auferweckung Jesu macht GOTT deutlich, dass er das Opfer angenommen, den am Kreuz ausgestellten Scheck eingelöst hat. Im Brief an die Römer schreibt Paulus: „[Jesus] ist um unsrer Sünden willen (in den Tod) dahingegeben und um unsrer Rechtfertigung willen auferweckt.“ (Römer 4,25)

GOTT ist hier. – Die überwältigende Macht GOTTES zeigt sich am deutlichsten in der Auferweckung Jesu. Und wer den Tod entmachten kann, der ist jeder Herausforderung gewachsen, und kann jeder Krise begegnen, die du dir nur denken kannst.

Denk dran: GOTT ist hier.

GOTT ist hier – um Jesu Willen braucht sich der heilige, allmächtige, herrliche GOTT nicht vor uns Versagern (du magst nicht so bezeichnet werden? Aber ganz ehrlich … wie sieht es aus mit deinen Gedanken? Wie oft hast du versäumt Gutes zu tun? Klar, es gibt immer noch schlimmere Menschen. Aber vor GOTT macht dich schon ein einziger Fehler zum Versager. Tja, ist so.) zurückzuziehen. Er ist hier. Er ist dir und mir nahe. Jetzt. Hier. In jeder Situation, die dir begegnet. – Es wäre schön, wenn in der Kaffeetasse beim Frühstück so ein Kreuz erschiene und dich (und mich) schon am Beginn des Tages daran erinnert, dass er hier ist, bei dir, an diesem Tag, ganz gleich was an Aufgaben und Begegnungen auf dich wartet. Aber das wird wohl nicht passieren, also müssen wir uns auf andere Weise daran erinnern lassen, z.B. wenn wir eine Andacht lesen.

Ostern ist der Erweis der Macht GOTTES und die Grundlage dafür, dass er hier sein kann, bei dir. Jetzt liegts an dir und mir, ob wir mit diesem großen GOTT rechnen in unserem Alltag, ob wir uns zu ihm flüchten mit unserer Angst und unseren Problemen, ob wir ihm unsere Herausforderungen und Krisen anvertrauen. – Das wird den Unterschied machen, und wird dein Leben verändern.

Übrigens: Das Buch mit dem reißerischen Titel habe ich bereits 2020 entdeckt und in den vergangenen Monaten mit einer online-Frauengruppe besprochen. Es ist allerdings derzeit nur in Englisch verfügbar. Geschrieben hat das Buch Mike Novotny, Pastor einer Lutherischen Gemeinde in Appleton, Wisconsin, und Hauptredner des Mediendienstes „Time of Grace„. – Wenn dich das Thema, bzw. GOTT, mehr interessiert, oder du auch die Freude an GOTTES Gegenwart erfahren möchtest, dann nimm Kontakt mit mir auf.

ähnliche Beiträge

Rauswerfen – zurückweisen – abweisen (2)

Claudia Schröter

16 – Miteinander durchs Leben gehen

Claudia Schröter

Grundbegriffe des Glaubens

Claudia Schröter
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner