Was den Pastor bewegt

Ein künstlerischer Hinweis für Kanzelredner und -hörer

Kanzelkreuz
Kanzelkreuz in Südtirol

Was soll Thema sein, wenn der Pastor auf der Kanzel steht? Er sollte von den Dingen reden, die die Leute bewegen, Hilfe aufzeigen und Trost anbieten. Predigern sind schon die verschiedensten Themen eingefallen, die sie auf der Kanzel bewegten.

Das schwierigste Thema ist das  von Jesus, der gelitten hat und der gestorben ist am Kreuz. Die Geschichten vom Leiden und Sterben sollten auf die Karwoche beschränkt  bleiben, so möchte man den Rat geben. Der Apostel Paulus gibt einen anderen Ratschlag, indem er auf seine eigene Predigttätigkeit in der Gemeinde in Korinth hinweist:  Denn ich hielt es für richtig, unter euch nichts zu wissen als allein Jesus Christus, den Gekreuzigten. (1. Kor 2, 2) In Dorfkirchen in Südtirol finden sich Kruzifixe an der Kanzel. Sie werden von einer Hand in das Blickfeld des Predigers gehalten. So ist der Prediger erinnert: predige den gekreuzigten Christus. Und die Gemeinde weiß: wenn der Pastor von dem schwierigen Thema des Leidens Jesu redet, dann hat er nicht das Thema verfehlt.

Welches bedeutungsvollere Thema sollte es auch geben auf der Kanzel? So sehr liebt dich Jesus, dass er selbst in Not und Tod ging, um dich aus Not und Tod zu befreien.

 

ähnliche Beiträge

endlich Kinderstunde

Claudia Schröter

Baufortschritt im Küchentrakt

Jonas Schröter

Weihnachtliches Faltblatt

Jonas Schröter
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner