Drei mal im Jahr kommen die Pastoren unserer Synode zu einer Pastoren-Konferenz zusammen in einer der Gemeinden. In der vergangenen Woche hatte die Gemeinde in Crimmitschau (in der Nähe von Zwickau) zu dieser turnusmäßigen Tagung eingeladen (Mai 2017). Das besondere an dieser Konferenz war der Tagungsort. Die Gemeinde in Crimmitschau hat in den vergangenen Jahren fleißig gebaut. Das alte Pfarrhaus aus dem 19. Jahrhundert wurde abgerissen. Ebenso kam ein Gemeindehaus unter den Bagger, das aus amerikanischen Fertigteilen in den 20iger Jahren des vorigen Jahrhunderts aufgebaut und nach dem 2. WK schon einmal umgezogen worden war. Jetzt hatte dieses Holzhaus seine Zeit gehabt. An der Stelle steht ein sehr einladender Neubau mitten im Grünen. Einweihung haben die Crimmitschauer noch nicht gefeiert. Das Außengelände ist noch nicht fertig. Da hatten wir es ein ganzes Stück eiliger. 

Auf der Tagesordnung einer Pastoralkonferenz steht die Arbeit an biblischen Texten, Informationen aus den Gemeinden und aus übergemeindlichen Gremien und Werken (z.B. die Grundschule in Zwickau oder das Seminar in Leipzig), und praktische Weiterbildung in Sachen Verkündigung und Gemeindearbeit. 

Share →